Heilarbeit

 Begleitung auf dem Weg zu Ganzwerdung, eigener Wertschätzung,
der Liebe zu sich selbst und innerer Harmonie

   

 

"Wenn es einen Glauben gibt,
der Berge versetzen kann,
so ist es der Glaube
an die eigene Kraft"


Marie von Ebner-Eschenbach 

 


Durch meine eigene Heilungs- u. Lebensgeschichte, in der ich mehrmals unmittelbar mit dem Tod konfrontiert wurde,
habe ich erfahren dürfen, dass Heilung möglich ist. Heilung auf verschiedenen Ebenen ist möglich, wenn wir aufrichtig den tiefen Wunsch entwickeln, heil zu werden und unsere volle Verantwortung dafür übernehmen.
Deine liebevollen Begleiter dabei sind Gnade, Vertrauen, Dankbarkeit und Zuversicht.

In dem Moment, in dem wir unser Herz für uns selbst öffnen und den tiefen Wunsch verspüren, innerlich weitergehen zu wollen, hinter Fassaden zu schauen, sich selbst näher zu kommen, sich in der Tiefe kennenzulernen- mit allen Sonnen-u. Schattenseiten anzunehmen, zu danken und zu vertrauen......beginnt unser Heilungsweg!


Ich freue mich, wenn ich Dich ein Stück auf Deinem Weg begleiten darf.






Krankheit und Heilung
(aus schamanischer, ganzheitlicher Sicht)


HeilerInnen und Schamanen kämpfen nicht gegen Krankheitssymptome. Sie ermutigen den Kranken vielmehr, seine Krankheit wie
einen Freund anzunehmen, der eine wichtige Botschaft bereithält, die ihm hilft, seinen Weg zu erkennen. Die Hilfe der HeilerInnen
und Schamanen besteht fast ausschließlich im Entschlüsseln dieser Botschaften, die sie gemeinsam mit dem Kranken erarbeiten.
Körperliche Symptome werden als Warnsignale wahrgenommen, deren Bekämpfung sinnlos ist, solange das Urprinzip der Krankheit,
ihre ureigenste Botschaft, nicht erkannt wird. Für einen Heiler oder Schamanen ist das Urprinzip, das sich in jeder Krankheit spiegelt,
der Verlust der Ordnung des Einzelnen in der Beziehung zum Ganzen; das heißt, der Erkrankte hat Wege eingeschlagen,
die nicht mehr im Einklang stehen mit denen seines Schicksals, sondern herausgelöst aus der göttlichen Ordnung, aus der
kosmischen Gesetzmäßigkeit, die zu Irrwegen wurden, welche sich körperlich als Schmerz und Behinderung manifestieren, aber
im seelisch-geistigen Bereich liegen. Im Gegensatz dazu erfahren wir in der heutigen Zeit bei Krankheit, in der Schulmedizin,
überwiegend eine Symptombekämpfung. Wie segensreich könnte hier eine neue, gemeinsame Sichtweise und Zusammenarbeit
sein. Der Heiler und Schamane sieht an der Manifestation einer Krankheit, dass der Erkrankte sein Gleichgewicht verloren hat,
nicht mehr in Harmonie mit den Gesetzen seines Schicksals und den großen Gesetzen lebt. Die indigen Schamanen
sagen dann "Er hat seinen Traum verloren" oder "Er hat seine Vision verloren" oder "Er lebt nicht seine Medizin".
Der Heiler und Schamane heilt, indem er dem Menschen wieder Hoffnung gibt und Mut macht, dass dieser seine Zukunft
neu sehen kann und sich der Kraft der Vision nicht mehr versperrt. Dazu ist es aber notwendig, dass der Kranke
die Eigenverantwortung übernimmt und die Krankheit als Lehre für sein Wachsen verstehen lernt.
Die Botschaft der Krankheit muss richtig aufgeschlüsselt werden. "Richtig" heißt, in diesem Fall wieder,
dass der eigenmächtige Weg in Beziehung gesetzt wird zur Macht des Ganzen. Dies geschieht beim schamanischen
oder magischen Heilen immer, denn der Schamane oder Heiler heilt nicht selber, sondern nur in Verbindung mit
den kosmischen Kräften, an die er angeschlossen ist. Indem er das Kranksein in Beziehung setzt zum Ganzen, kann wahre
Heilung geschehen. Der Kranke muss immer seine Krankheit annehmen, sie nicht bekämpfen, er muss sich
solange mit ihr verbünden, bis er diesen "Bund" versteht und bereit ist, ihn wieder aufzulösen.
Dann muss sich der Kranke klar darüber sein, ob er die Krankheit von ganzem Herzen weg- geben kann
oderob er sie noch eine Weile braucht, um mit ihr zu lernen. "Der Mensch hat gewählt, durch den Weg der Krankheit
zu lernen, um wieder heil oder ganz zu werden" sagt ein Hopi-Schamane. Durch die Krankheit werden wir
immer daran erinnert, unser irdisches Sein mit dem kosmischen in Verbindung zu bringen.

(aus "Hüter des alten Wissens" Schamanisches Heilen im Medizinrad von Marielu Lörler)